Llama #2: Erweitertes Regelmanagement

In Llama #1 habe ich euch in die Grundlagen von Llama eingeführt. Jedoch ist die Anwendung um Einiges vielseitiger als ersichtlich.

Hier gehe ich auf erweiterte Regeln ein, die insbesondere bei komplexen Abläufen sehr hilfreich sind.

Und-/Oder- Verknüpfungen

Die Und-/Oder- Schaltungen ermöglichen es, Ereignisse auch mit unterschiedlichen Bedingungen in einer Regeln auszulösen (Oder). Und-Schaltungen machen nur in Zusammenhang mit Oder-Schaltungen Sinn, da Llama eh Bedingungen immer mit Und verknüpft. Das kann man in Llama als eigenständige Bedingung eintragen.

Regeln verzögern

In bestimmten Situationen ist es praktisch, das Ereignis einer Regel erst verzögert auszulösen, das heißt, dass zwischen erfüllter Bedingung und dem Auslösen ein bestimmter Zeitraum liegt. Das geht in Llama in der Regel>Erweitert>Regel Verzögern.

Regelbestätigung

Manchmal möchte man Ereignisse erst nach Bestätigung seitens des Benutzers aktiviern. Hier: Regel>Erweitert>Benötigt Bestätigung.

Auslösefilter

Das hilft dabei, einem ständigen Auslösen der Ereignisse vorzubeugen, indem man auswählt, welche Bedingung genau triggert. Ist also eine Bedingung im Reiter abgewählt, muss diese zum Auslösen zwar erfüllt sein, ermöglicht es aber nicht, dass durch Wahrheitswertsänderung die Regel erneut ausgeführt wird. Regel>Erweitert>Auslösefilter

Regelwiederholung

Wenn die Bedingungen zutreffen, werden nach einem gewissen Intervall die Ereignisse wieder ausgelöst.
Regel>Erweitert>Regel wiederholen

Im nächsten Beitrag zu Llama: Sinnvolle Plugins

Quelle: kebabapps.blogspot.de

Kommentar verfassen